Zur jüngsten Berichterstattung nimmt Bürgermeister Otto Neuhoff wie folgt Stellung:

„Mit großer Sorge verfolgen Politik und Verwaltung in Bad Honnef die Entwicklung rund um das private Gymnasium auf der Insel Nonnenwerth. Das Gymnasium genießt auch hier in Bad Honnef seit Generationen einen ausgezeichneten Ruf. Für viele Eltern ist Nonnenwerth die erste Anlaufstelle für die Bildung ihrer Kinder. Diese Reputation steht nun durch eine z.T. destruktive Auseinandersetzung in der Öffentlichkeit auf dem Spiel.

Ich habe mich mit meinem Remagener Amtskollegen Björn Ingendahl kurzgeschlossen und meine Unterstützung angeboten. Gemeinsam appellieren wir an alle Seiten sich zügig an einen Tisch zu setzen und ernsthaft mit der gebotenen Vertraulichkeit alle Möglichkeiten auszuloten, den Schulbetrieb dauerhaft zu sichern.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.