Lieber Herr Soliman,

wir haben ihr Prinzip verstanden. Vielen Dank für die nochmalige Präsentation. Zaubertricks sollte man nicht zu oft wiederholen, denn dann fliegen sie auf. Sie können der Elternschaft die gGmbH Nonnenwerth übergeben. Da müssen Sie gar nicht mit „jedem anderen“ sprechen und jedes Scheitern hinausposaunen. Dass Zeit verstreicht, ohne dass Sie einem Vertrag für die Übernahme zustimmen, liegt einzig daran, dass Sie nicht öffentlich machen, unter welchen Bedingungen Sie uns unsere Schule zurück geben. Machen Sie all Ihre Probleme öffentlich, wir finden gemeinsam eine Lösung. Dass Sie ständig die Elternvertreter an den Pranger stellen ist durchsichtig und nicht zielführend.

Mit freundlichen Grüßen,

Margarete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.