2 thoughts on “Generalanzeiger Bonn stellt kritische Fragen”

  1. Was soll ich denn nun glauben? Vorsorgliches Headhuntern weist zwingend darauf hin, dass Peter Soliman plant, die Schule zu erhalten aber ein durchgerechnetes Konzept für Eigentumswohnungen „war nur mal so eine Idee“ und weist nicht auf Pläne hin? Hm….
    Wie kann ein Headhunter eigentlich nachweisen, dass er etwas gearbeitet hat? Wessen Geld genau hat Soliman in die Headhunterin investiert, die der Beweis sein soll, dass er mit Schule plant? Mir sagt die Rechnung nur, dass er jemanden 18.000 Euro gegeben hat.

  2. Ich bezweifele grundsätzlich das da auch nur ein Cent geflossen ist. Headhunter werden in der Regel erfolgsbasiert bezahlt, zumindest die Seriösen! Frau Monreal ist glücklicherweise noch in Amt und Würden und das bleibt auch hoffentlich noch einige Zeit so. Ist nicht eigentlich die ADD für die Besetzung der Stelle zuständig? Sehr zweifelhaft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.