Günter Wallraff (seines Zeichen prominenter Investigativjournalist) hat sich einmal mehr solidarisch mit den Schülern, Lehrern und Eltern der Schulgemeinschafft auf Nonnenwerth gestellt.

Ungesehen vom Sicherheitspersonal (welches bisher auch ein Brandschutzgutachten unmöglich machte) setze Herr Wallraff mit seinem Kanu auf die Insel über und unterhielt sich dort mit Schülern einige Klassen über die katastrophale Situation auf der Insel.

Mehr in den Artikeln der Rhein-Zeitung und des Kölner Stadt-Anzeigers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.